Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
19 Mai 2012

Pressemitteilung

Attentat in Brindisi (Italien) - die Zukunft kann man nicht töten

Die Gemeinschaft Sant'Egidio zeigt den Familien der Opfer ihre Anteilnahme im Gebet und in der Überzeugung, dass die Solidarität weiter gelebt und aufgebaut werden muss

 
druckversion

Viele Aspekte des Attentats vor einer Schule in Brindisi sind noch unklar. Doch der Schmerz, die Opfer, die Verwundeten, der Vorsatz, das Ziel, eine Schule und Jugendlich sind sehr klar. Auch der Schock, der tief sitzt. Wir sind verwirrt. Ist es die organisierte Kriminalität, die unschuldige Leute mit der Ausrede des Namens einer Schule zum Ziel hat. Die Schuld bestünde im Namen von Opfern rechtmäßiger Helden eines sauberen Italiens, das auch heute in schwierigen Zeiten ermöglicht, sauber zu bleiben. Wir wissen nicht, wer dahinter steckt und warum. Oder ob es nur zufällige Gründe sind.

Wir wissen jedoch genau, dass die Zukunft, Jugendliche, Unschuldige mit ihren zarten Träumen an irgendeinem Vormittag, irgendeinem Samstag in Brindisi getötet werden sollten. Man kann die Zukunft nicht töten. Die Zukunft stirbt nicht. Denn wir müssen den Opfern Anteilnahme schenken, den vielen Schülerinnen und Schülern nahe sein, den Familien die sich ein so verrücktes, unvorhergesehenes, dummes, kriminelles, gedankenloses, wahnsinniges, berechnetes und einfach nur "böses" Leid nicht erklären können.

Vernichtung schafft Schmerz und Wunden und zeigt nur die eigene Unmenschlichkeit, die wirklich keine Zukunft hat.

Es gibt viele Fragen. Doch nur eine Antwort. Das ist unmenschlich, sinnlos und hat keine Zukunft. Man möchte die Zukunft auslöschen, doch das wird nicht gelingen. Leid und schreckliche Wunden werden verursacht, doch die Zukunft kann man nicht töten.

Die Gemeinschaft Sant'Egidio zeigt den Familien der Opfer ihre Anteilnahme im Gebet und in der Überzeugung, dass die Solidarität weiter gelebt und aufgebaut werden muss. So kann eine andere Zukunft mit vielen Jugendlichen wie denen, die heute Ziel einer aggressiven und wahnsinnigen Gewalt geworden sind, geschaffen werden. Es ist ein trauriger Tag für Italien und auch eine neue Seite, die geschrieben werden muss, mit Verantwortung, Solidarität, Fähigkeit zum Aufbau unserer Zukunft in einer komplizierten Zeit. Es müssen Worte gesprochen werden, die weder Hass noch Verachtung säen. Ein neues Verhalten ist nötig, das Gewalt radikal und immer ablehnt.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
9 Februar 2017

Sant'Egidio feiert den 49. Jahrestag mit dem Volk der Gemeinschaft

IT | ES | DE | FR | PT | CA
8 Februar 2017

Sant'Egidio, 49 Jahre: Appell für eine Kultur des Friedens und der Solidarität mit den Armen #periferiealcentro (Peripherien im Mittelpunkt)

IT | ES | DE | FR | CA | RU
7 Februar 2017

Die Gemeinschaft Sant’Egidio wird 49 Jahre alt. Vielen Dank allen, die täglich diesen Traum durch #periferiealcentro (Peripherien in den Mittelpunkt) verwirklichen

IT | ES | DE | FR | PT | RU
17 Dezember 2016

Herzlichen Glückwunsch, Papst Franziskus! Vielen Dank für die Freude eines Evangeliums, das Arme und Menschen am Rande erreicht und der Welt einen Weg der Barmherzigkeit und des Friedens weist

IT | EN | ES | DE | FR | PT | NL
1 September 2016

1.September, Gedenken an den Heiligen Aegidius. Die Gemeinschaft, die ihren Namen von ihm hat, preist ihn in allen Teilen der Welt.

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA
18 April 2016
WÜRZBURG, DEUTSCHLAND

Sant’Egidio feiert mit den Freunden den 48. Jahrestag

all news
• DRUCKEN
10 Februar 2017
RomaSette.it

Becciu a Sant’Egidio: «I poveri siano sempre il vostro tesoro»

10 Februar 2017
L'Osservatore Romano

Una presenza vivace

10 Februar 2017
Avvenire

Roma. Becciu: Sant'Egidio porta Cristo nelle periferie

9 Februar 2017
Vatican Insider

Becciu: “I manifesti? Il Papa ci ha riso su”

9 Februar 2017
L'Osservatore Romano

L’arcivescovo Becciu per l’anniversario di Sant’Egidio - Una presenza vivace

22 Januar 2017
El Pais (Spagna)

Papa Francisco: “El peligro en tiempos de crisis es buscar un salvador que nos devuelva la identidad y nos defienda con muros”

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
18 Februar 2017 | GENOA, ITALIEN

Liturgie à Gênes pour le 49e anniversaire de la communauté de Sant'Egidio

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

Sintesi, Rapporti, Numeri e dati sulle persone senza dimora a Roma nel 2015

Dove Napoli 2015

Comunità di Sant'Egidio: Brochure Viva gli Anziani

I Numeri del programma "Viva gli Anziani"

Analisi dei risultati e dei costi del programma "Viva gli Anziani"

Messaggio del Patriarca ecumenico Bartolomeo I, inviato al Summit Intercristiano di Bari 2015

alle dokumente
• BÜCHER

Gesù porta della misericordia





Francesco Mondadori
alle bücher

FOTOS

201 besuche

234 besuche

207 besuche

109 besuche

122 besuche
alle verwandten medien