Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
18 September 2013 | KIEV, UKRAINE

Jugend für den Frieden - Freunde der Roma

Der Einsatz von Sant'Egidio gegen Rassismus und für Integration von Romaminderheiten in Osteuropa

 
druckversion

In diesem Sommer begann für die Gemeinschaft Sant'Egidio von Kiew eine neue Freundschaftsgeschichte. Die Schüler von der Bewegung "Jugend für den Frieden" haben Freundschaft mit Zigeunern geschlossen, die aus Gründen der Saisonarbeit im Sommer nach Kiew gekommen sind. In der Ukraine leben die Zigeuner vorwiegend in Dörfern der westlichen und südlichen Regionen. Sie sind sehr arm, denn es ist schwer, eine Arbeit zu finden und Schulbildung zu bekommen.

Die Zigeuner siedelten sich neben einer verlassenen Müllhalde für Eisenschrott an fern von den Wohnbezirken. Sie verdienen sich den Lebensunterhalt, indem sie Recycling von Metall betreiben. Im Lager gibt es sehr viele Kinder.

Die Gemeinschaft ging jede Woche in das Lager, um ein Fest zu feiern. Die Kinder waren sehr froh; jedesmal kamen ca. 30 Kinder von 3 bis 15 Jahren zusammen. Gemeinsam wurden schöne Lieder gesungen (sogar auf Ungarisch), getanzt und viele lustige und erzieherische Spiele gemacht. Manchmal war es schwer, die Kinder zu verstehen (nicht alle sprechen Russisch oder Ukrainisch), deshalb kam immer auch ein Erwachsener zur Übersetzung zum Fest.

Die Schüler von der Bewegung "Jugend für den Frieden" brachten den Kindern auch wichtige Grundlagen zur persönlichen Hygiene bei. Daher mussten sich die Kinder beim Fest vor dem Imbiss immer die Hände waschen.

Am Ende des Sommers hat die "Jugend für den Frieden" auch Zigeuner in ihren Wohnungen in Transkarpatien im Dorf Russkie Komarovcy besucht. Dort leben die Zigeuner in der letzten Straße des Dorfes in selbst errichteten Häusern. Insgesamt sind es ca. 100 Romafamilien. Häufig bestehen die Familien aus zehn Personen und müssen in kleinen Häusern leben, die aber gut gepflegt sind.

Die "Jugend für den Frieden" wurde herzlichst aufgenommen. In einem Haus wurde ihnen ein sehr guter Kaffee nach italienischer Art angeboten! Häufig leben mehrere Generationen unter einem Dach. Die Erwachsenen sind sehr besorgt, dass ihre Kinder keine Schulbildung erhalten.

In der örtlichen Schule achten die Lehrer nicht besonders auf die Zigeunerkinder. Oft lernen die Kinder nichts in der Schule, sie sind nur anwesend, daher hören sie teilweise nach der dritten Klasse auf, in die Schule zu gehen. Doch die Roma wissen um die Bedeutung der Bildung und organisieren aus eigenen Mitteln Unterrichtsräume für die eigenen Kinder und stellen dort Lehrer an.

Auch die "Jugend für den Frieden" wurde eingeladen, die Schule des Friedens für Romakinder zu organisieren.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
1 Mai 2017
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Festgottesdienst mit den Armen und Freunden der Gemeinschaft

2 April 2017
TOGO

Sant'Egidio - ein Volk von Freunden auf der Straße mit den Armen: Besuch von Andrea Riccardi bei den Gemeinschaften von Togo

IT | ES | DE | FR | NL
30 März 2017
BUKAVU, DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO

Das Leben ist unbezahlbar - die Gemeinschaft Sant'Egidio organisiert einen Mal- und Dichterwettbewerb in den Schulen von Bukavu

IT | ES | DE | FR | NL
20 März 2017
ROM, ITALIEN

Tagung mit Vertretern der Gemeinschaften von Sant'Egidio aus Afrika und Lateinamerika

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL
3 März 2017
ADJUMANI, UGANDA

Die Kinder von der School of Peace im Flüchtlingslager Nyumanzi lernen jeden Tag und sind stolz darauf

IT | ES | DE | NL
20 Februar 2017

Die Jugendlichen für den Frieden sprechen verschiedene Sprachen, doch sie haben denselben Traum: #periferiealcentro (Peripherien in den Mittelpunkt), Nein zu Mauern und Friede für alle

IT | EN | ES | DE | FR | PT
all news
• DRUCKEN
19 Mai 2017
Corriere della Sera On Line

Rom, con una casa un futuro diverso è possibile

18 Mai 2017
Famiglia Cristiana

Bruciate vive? Erano rom.

12 Mai 2017
Il Messaggero

La tragedia di Centocelle. Il dolore della madre

12 Mai 2017
La Repubblica - Ed. Roma

Rom uccise, dolore e polemiche

12 Mai 2017
Roma sette

Rogo di Centocelle: Roma prega per le sorelle arse vive

12 Mai 2017
Radio Vaticana

Rogo a Centocelle. Promosse manifestazioni di solidarietà

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
24 Mai 2017 | ROM, ITALIEN

Seminario: La pluralità religiosa in Indonesia durante gli anni della riforma

12 Mai 2017 | ROM, ITALIEN

Preghiera a Centocelle sul luogo dove hanno perso la vita le tre sorelline rom

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

Homilía del cardenal Jaime Lucas Ortega y Alamino, arzobispo de La Habana, en la liturgia de acción de gracias por el 47 aniversario de la Comunidad de Sant'Egidio

alle dokumente