Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
15 Juni 2014 | ROM, ITALIEN

Am Sonntag, den 15. Juni, besucht Papst Franziskus die Gemeinschaft Sant'Egidio. Die Begegnung mit den Armen steht im Mittelpunkt des Tages

 
druckversion

Papst Franziskus wird die Gemeinschaft Sant'Egidio am Sonntag, den 15. Juni besuchen. Die Armen werden dabei im Mittelpunkt stehen, denn sie bilden "das Zentrum des Evangeliums Jesu" und sind die vorrangige Zielgruppe des Einsatzes der Gemeinschaft, der als Freundschaft und Dienst gelebt wird.
Der Papst kommt um 16.30-16.45 Uhr in Trastevere an und wird von Prof. Andrea Riccardi über die Piazza Santa Maria in Trastevere begleitet. Dort wird er Gläubige treffen und sie begrüßen. In der Basilika wird er die Ikone der Madonna der Gnade verehren; sie ist das älteste in Rom existierende Marienbild auf Holz. Dann wird er einige wichtige Zeugnisse hören und eine Rede an die Gläubigen richten. Darauf folgt ein Gebet.
Anschließend verlässt Papst Franziskus die Basilika Santa Maria in Trastevere und geht wiederum zu Fuß zum Sitz der Gemeinschaft an der Piazza Sant'Egidio, wo er die Verantwortlichen der Gemeinschaft, einige Bischöfe, Priester, Seminaristen, Kranke und weitere Personengruppen trifft.
Seit Anfang an gehört der Dienst an den Armen zur Gemeinschaft Sant'Egidio und hat sich im Lauf der Jahre entwickelt, um auf neue Anforderungen zu antworten, die auf dem Weg aufgetreten sind: Es sind Schulen des Friedens entstanden, Hilfen für Obdachlose, für Immigranten und Flüchtlinge, "die neuen Europäer", für Roma und Sinti, Menschen mit Behinderung und einsame alte Menschen. In Rom - und überall auf der Welt, wo eine Gemeinschaft Sant'Egidio besteht - stehen die Armen im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit und Zuwendung und sind gleichberechtigte Mitglieder der Familie der Gemeinschaft. Das Weihnachtsmahl mit den Armen ist eine Initiative, an der jährlich Zigtausende Menschen weltweit beteiligt sind. Papst Franziskus wird während des Besuchs bei der Gemeinschaft diesem Aspekt aus dem Leben von Sant'Egidio begegnen.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
22 Juni 2017
ROM, ITALIEN

Der kubanische Außenminister zu Besuch bei Sant‘Egidio

IT | ES | DE | FR
24 Juni 2011

Neapel (Italien): Ein neues Haus der Gemeinschaft Sant'Egidio im Stadtviertel Ponticelli

IT | ES | DE | FR | CA | NL | RU
31 Mai 2011

Feier des Gründungstages der Gemeinschaft Sant'Egidio in Würzburg

IT | ES | DE | FR | CA | NL | RU
11 Mai 2011

Feier des 43. Gründungstages der Gemeinschaft Sant'Egidio in Antwerpen (Belgien)

IT | EN | ES | DE | FR | CA | NL | RU
22 März 2011

Feier des 43. Jahrestages der Gemeinschaft Sant'Egidio in Bujumbura (Burundi)

IT | DE | FR | PT | RU
all news
• DRUCKEN
22 Mai 2017
Corriere della Sera

Quei cardinali «di periferia» scelti dal Papa

4 August 2017
Avvenire

Marco Impagliazzo: Il vero allarme. Morti in mare e deficit di umanità

26 Juli 2017
Avvenire

Francesco: padre Jacques fa parte dei martiri

26 Juli 2017
Paris Normandie

Portrait du père Jacques Hamel, un héros si discret

18 Juli 2017
La Croix

À Rome, le bréviaire du Père Hamel rassemble les pèlerins

14 Juli 2017
Famiglia Cristiana

Andrea Riccardi: Chi aiuta e chi no, il papa tra amici e oppositori

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

Intervista a Papa Francesco in occasione del viaggio apostolico in Svezia

Dove Napoli 2015

Comunità di Sant'Egidio: Brochure Viva gli Anziani

Analisi dei risultati e dei costi del programma "Viva gli Anziani"

Messaggio del Patriarca ecumenico Bartolomeo I, inviato al Summit Intercristiano di Bari 2015

Marco Impagliazzo

Saluto di Marco Impagliazzo alla liturgia di ringraziamento per il 47° anniversario della Comunità di Sant’Egidio

alle dokumente

FOTOS

150 besuche

225 besuche

266 besuche

113 besuche

235 besuche
alle verwandten medien