Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

change language
sie sind in: home - freundsc...en armen - freunde ...ängniss - neapel (...gestellt kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  

Neapel (Italien): Im Bezirksgefängnis Poggioreale wurde die Kampagne "Gefangene in Afrika befreien" der Gemeinschaft Sant'Egidio vorgestellt


 
druckversion

Neapel (Italien): Im Bezirksgefängnis Poggioreale wurde die Kampagne "Gefangene in Afrika befreien" der Gemeinschaft Sant'Egidio vorgestellt

Il carcere di Poggioreale ad inizio del 900Am 31. Oktober 2009 wurde im Bezirksgefängnis Poggioreale in Neapel die Kampagne “Gefangene in Afrika befreien” der Gemeinschaft Sant'Egidio vorgestellt. Es waren ca. einhundert Gefangene, der Direktor, der Kommandant und einige Sozialarbeiter anwesend. 

Die Gefangenen, die wegen Überbelegung und der hinzugekommenen Sorge wegen der Verbreitung der Schweinegrippe unter schwierigen Bedingungen leben, folgten mit großer Aufmerksamkeit dem Vortrag über die Lebensbedingungen in afrikanischen Gefängnissen. Beeindruckt hat sie, dass die Mitglieder der afrikanischen Gemeinschaften in Gefängnisse gehen, Hilfsgüter verteilen und die Gefangenen besuchen. 

Danach entwickelte sich eine lebendige Diskussion mit vielen Fragen, Eindrücken und Einwänden. “Ausgerechnet wir sollen helfen, wo es uns so schlecht geht?” ,sagte jemand. Doch andere Gefangene gaben selbst die Antwort. “Ihnen geht es schlechter als uns, wer kann ihr Leben besser verstehen als wir?”, sagte Ciro. Und weiter: “Wir haben zwar Materatzen mit ausgeleierten Federn, doch wir haben wenigstens welche”.  Ein großer Applaus kam auf, als darauf hingewiesen wurde, dass man auch im Gebet an die afrikanischen Gefangenen denken kann, wenn man schon nicht finanziell helfen kann. Auch wir erinnern uns im Gebet an die Gefangenen von Poggioreale. Am Ende erhob sich Salvatore und sagte: "Die Gabe von einem Euro macht die Seele reich"; damit begeisterte er die Gefangenen.

Die Spenden sind für die Gefangenen im Gefängnis von Garoua in Kamerun, damit sie sich Seife zum Waschen, Matten zum Schlafen und Medikamente kaufen können. Es ist eine Partnerschaft der Solidarität zwischen dem größten Gefängnis Europas und einem der größten in Afrika.    

Freunde im Gefängniss

RELATED NEWS
13 Juli 2009

"Gefangene befreien in Afrika" - Solidarität italienischer Gefangener mit afrikanischen Gefangenen

IT | ES | DE | FR | PT
31 Oktober 2015
DOUALA, KAMERUN

Brand im Zentralgefängnis von Douala: Sant’Egidio verteilt Matratzen an Gefangene

IT | ES | DE | CA | RU
2 Februar 2017
DOUALA, KAMERUN

Ein Zelt macht das Leben im Gefängnis New Bell in Douala (Kamerun) menschlicher

IT | ES | DE | PT
19 August 2015
GAROUA, KAMERUN

In Tcholliré, wo ein zum Heizen abgehauener Zweig mit mehreren Jahren Gefängnis bestraft wird, wurde 9 jungen Menschen die Freiheit wiedergeschenkt

IT | ES | DE | FR
5 Juni 2014
KAMERUN

Sant'Egidio und die Armen - eine Freundschaftsgeschichte


Alte Menschen, Kinder und Gefangene: Zeichen der Hoffnung im sich wandelnden Afrika
IT | EN | ES | DE | FR | CA | ID
tierratgeber

ASSOCIATED PRESS
6 Oktober 2017
Vatican Insider
Africa, firmato l’accordo Sant’Egidio-San Camillo per la cooperazione sanitaria
5 Oktober 2017
RomaSette.it
Sant’Egidio e Ospedale San Camillo insieme ai medici dell’Africa
24 September 2017
Notizie Italia News
Giovani stranieri in carcere
23 September 2017
L'Osservatore Romano
Solitudine e riscatto nel carcere - Corsa verso il mare
14 September 2017
Vatican Insider
Sant’Egidio, Grant Thornton sostiene il progetto di un asilo in Malawi
alle presse-

FOTOS

138 besuche

143 besuche

138 besuche

167 besuche

131 besuche
alle verwandten medien