Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

change language
sie sind in: home - freundsc...en armen - kinder u...endliche - patenschaften - gegen ge...salvador kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  

Gegen Gewalt – eine Hilfe durch die Patenschaften für Jugendliche in El Salvador


 
druckversion

Gegen Gewalt – eine Hilfe durch die Patenschaften für Jugendliche in El Salvador
27. Juni 2011

In El Salvador ist die Gewalt immer noch besorgniserregend hoch. In den vergangenen Jahren sind in den Stadtrandvierteln Marasbanden regelrechte Jugendgangs entstanden, die sich ausbreiten und durch Gewalttaten und Erpressungen ihre Macht auf ganze Stadtviertel ausdehnen.

Diese Banden finden Zulauf von Jugendlichen, die eine Identität und Bezugspunkte suchen. Auf diesem Hintergrund hat die Gemeinschaft Sant'Egidio, die schon seit 1987 in El Salvador tätig ist, 2002 das Patenschaftprogramm begonnen und unterstützt dadurch heute ca. 500 Familien aus der Peripherie der Hauptstadt und in anderen Regionen des Landes.

Regelmäßige Lebensmittelverteilung und Hilfen aus dem Programm sind für die Familien in El Salvador unerlässlich, um ihnen eine regelmäßige Ernährung zu garantieren und den Kindern den Schulbesuch zu ermöglichen.

Doch die Patenschaften sind nicht nur eine materielle Hilfe, es werden auch Treffen für die Familien organisiert mit Gesundheitserziehung, Feste im Stadtviertel und kulturelle Ausflüge, um das Leben der Kinder in den verschiedenen Aspekten zu verbessern und ein anderes positives und friedfertiges Lebensmodell anzubieten, das viele Jugendliche zum Guten erzieht.

 

 

EINIGE BILDER
 
  

Kinder und Jugendliche

MEDIENGALERIE


Der Gemeinschaft
Sant’Egidio Deutschland
wurde das
Spendensiegel zuerkannt.






RELATED NEWS
20 November 2016

Internationaler Tag der Kinderrechte: Sant'Egidio an der Seite der Kinder


Die Schulen des Friedens, das BRAVO!-Programm, die Ernährungszentren, das DREAM-Programm - Wege der Gemeinschaft, um die Rechte der Kleinen zu schützen. Einige Geschichten
IT | ES | DE | PT | HU
29 September 2016

Frieden in Kolumbien: Hoffnung der Kinder aus dem Patenschaftsprogramm


In diesen für Kolumbien historischen Tagen hat das Land nach 52 Jahren Krieg und über 220.000 Todesopfern endlich Frieden. Das haben auch die Kinder aus dem Patenschaftsprogramm gefeiert.
IT | ES | DE
18 Juli 2016
CATIÓ, GUINEA-BISSAU

Patenschaftsprogramm - die Schule von São Bento bekommt neue Schüler


Zwei neue Klassen in diesem Jahr. Im September beginnt die 7. Klasse
IT | ES | DE | FR | PT
17 März 2016
GENOA, ITALIEN

Kinder und Flüchtlinge, eine Brücke des Dialogs und der Hoffnung. Ein Bericht aus der Schule des Friedens in Genua

IT | DE
25 Mai 2015
SAN SALVADOR, EL SALVADOR

Das Volk von Sant'Egidio auf dem Platz in San Salvador, um den seligen Romero, den Märtyrer der Nächstenliebe zu feiern


FOTOS
IT | EN | ES | DE | FR | PT
24 Mai 2015

Seligsprechung von Erzbischof Romero: Sant'Egidio beim Fest des Volkes von El Salvador für seinen Hirten


Mehrer Hunderttausend Menschen nehmen an der Liturgie in San Salvador teil. Die Reliquie ist das Hemd, das der Erzbischof am Tag des Martyriums trug. Am Himmel erscheint ein Regenbogen neben der Sonne
IT | EN | ES | DE | FR | PT | UK
tierratgeber

ASSOCIATED PRESS
23 August 2015
Avvenire
«Nient'altro che una mossa ad effetto»
25 März 2015
Il Gazzettino
Il vescovo Romero in Salvador il primo dei nuovi martiri
24 März 2015
quotidiano_net
William Quijano e i giovani di Romero. Primero Dios
23 März 2015
La Vanguardia
No es país para jóvenes
23 März 2015
quotidiano_net
Primero Dios. Rivera y Damas: “I poveri, ricchezza che salva l’Europa”
alle presse-

FOTOS

200 besuche

225 besuche

189 besuche

142 besuche

158 besuche
alle verwandten medien

Um eine Patenschaft zu übernehmen, wenden Sie sich an:

Sekretariat der Patenschaften
+39/06/58.14.217
Montag, Donnerstag und Freitag von 9.30 bis 13.30
(Telefonate in italienischer oder englischer Sprache)
Oder schreiben Sie an die
E-mail Adresse:


Per Natale, regala il Natale! Aiutaci a preparare un vero pranzo in famiglia per i nostri amici più poveri