Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
16 März 2015

WORTE VON PAPST FRANZISKUS

Die Christen werden verfolgt. Das Blutvergießen unserer Geschwister allein, weil sie Christen sind

Ich erflehe vom Herrn, der Quelle alles Guten, dass diese Christenverfolgung, die die Welt verbergen möchte, aufhöre und Friede werde

 
druckversion

Voll Trauer, großer Trauer habe ich die Nachricht von den heutigen Terrorangriffen auf zwei Kirchen in der Stadt Lahore in Pakistan aufgenommen, durch die zahlreiche Menschen getötet und verletzt wurden. Es sind christliche Kirchen. Die Christen werden verfolgt. Es kommt zum Blutvergießen unserer Geschwister allein, weil sie Christen sind. Während ich verspreche, für die Opfer und ihre Familien zu beten, bitte ich den Herrn, erflehe ich vom Herrn, der Quelle alles Guten, das Geschenk des Friedens und der Eintracht für dieses Land. Möge diese Christenverfolgung, die die Welt verbergen möchte, aufhören und Frieden werden.

Angelus, Sonntag, 15. März 2015