Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
20 Oktober 2015

WORTE VON PAPST FRANZISKUS

Im aktuellen Kontext des Nahen Ostens ist es mehr denn je entscheidend, dass Friede im Heiligen Land geschaffen wird:

Das fordern Gott und das Wohl der Menschheit von uns

 
druckversion

Mit großer Sorge verfolge ich die äußerst angespannte Situation voller Gewalt, unter der das Heilige Land leidet. In diesem Augenblick bedarf es großen Mutes und großer Seelenstärke, um "Nein" zu Hass und Vergeltung zu sagen und Gesten des Friedens zu vollbringen. Deshalb beten wir, dass Gott in allen, in den Regierenden und Bürgern, den Mut stärke, sich der Gewalt zu widersetzen und konkrete Schritte der Entspannung zu unternehmen. Im aktuellen Kontext des Nahen Ostens ist es mehr denn je entscheidend, dass Friede im Heiligen Land geschaffen wird: das fordern Gott und das Wohl der Menschheit von uns.

Angelus, 18. Oktober 2015