Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
23 November 2013

WORTE VON PAPST FRANZISKUS

Die Kirche muss für die ganze Gesellschaft ein Vorbild dafür sein, dass die alten Menschen "unentbehrlich" sind

Das Schweigen ist eine Folter! Das Schweigen verwandelt sich häufig in eine Folter!

 
druckversion

Alte Menschen tragen das Gedächtnis und die Lebensweisheit in sich, um sie den Anderen weiterzugeben. Sie sind vollgültige Träger der kirchlichen Mission.

Bedenken wir, dass das menschliche Leben in den Augen Gottes immer seinen Wert behält, unabhängig von diskriminierenden Sichtweisen.
Daher ist neben dem traditionellen ärztlichen Modell ein Einsatz der Begleitung erforderlich, der sich auch auf die Würde und Freiheit erstreckt und Verschlossenheit und Schweigen überwindet. Das Schweigen ist eine Folter! Das Schweigen verwandelt sich häufig in eine Folter! Diese Verschlossenheit und dieses Schweigen kennzeichnen zu oft die Betreuung der Menschen.