Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

change language
sie sind in: home - freundsc...en armen - kinder u...endliche - das land...enbogens - djicoron... trennt kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  

Djicoroni (Mali) – Das Fest vom Land des Regenbogens überwindet die Mauer, die das Stadtviertel vom „Dorf der Aussätzigen“ trennt


 
druckversion

Djicoroni (Mali) – Das Fest vom Land des Regenbogens überwindet die Mauer, die das Stadtviertel vom „Dorf der Aussätzigen“ trennt
27. Juni 2009

Das erste große Fest vom Land des Regenbogens mit über hundert Kindern im Dorf der Aussätzigen von Djicoroni.

Djicoroni ist eines der größten Stadtviertel von Bamako, der Hauptstadt Malis, wo sich ein mit einer Mauer umgebenes Dorf von Aussätzigen befindet. Bis vor wenigen Jahren arbeitete dort das Zentrum Raul Follereau. Jetzt wurde die Struktur mit dem Gesundheitszentrum dem Staat übergeben, der regelmäßig Gesundheitspersonal schickt, um Routinekontrollen bei den Kranken durchzuführen. Zur Zeit leben in dem Dorf ca. hundert Familien, die höchstens in baufälligen kleinen Häusern oder Notunterkünften untergebracht sind, die von den Kranken selbst errichtet wurden.

Genau hinter der Mauer, die die Aussätzigen vom übrigen Stadtviertel trennt, ist die Gemeinschaft von Bamako die ersten Schritte mit einer Schule des Friedens gegangen.

Das Fest hat nicht nur die Freundschaft mit den Kleinen gestärkt, es wollte den vielen aussätzigen Familien auch Sympathie entgegenbringen. Diese bedankten sich dann sehr für die Hilfe der Gemeinschaft für ihre Kinder. "Ihr habt keine Angst, in unser Dorf zu kommen, weil Gott euch führt". Das sagten viele, voller Freude auch J., eine muslimische Frau.

Denn das Land des Regenbogens hat vielen geholfen, die Angst zu besiegen. Das gilt auch für einige Jugendliche aus dem Stadtviertel, die sich dem Fest anschlossen. Mit der Gemeinschaft haben sie den Mut gefunden, die Mauer zu überwinden, die ihr Stadtviertel wie eine unüberwindbare Grenze teilt. Auf der anderen Seite haben sie unerwartet Sympathie und Freundschaft empfangen und sich über die Schönheit gefreut, mit den Jüngeren ein Fest zu feiern.

Kinder und Jugendliche


RELATED NEWS
3 Februar 2017
GOMA, DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO

Brief aus Goma im Kongo: Wir sind zu Fürsprechern für die in der Peripherie der Stadt verlassenen alten Menschen geworden

IT | EN | ES | DE | FR
2 Februar 2017
DOUALA, KAMERUN

Ein Zelt macht das Leben im Gefängnis New Bell in Douala (Kamerun) menschlicher

IT | ES | DE | PT
2 Januar 2017

Gute Nachrichten aus dem Kongo: Abkommen zu den Wahlen. Die wesentliche Rolle der Bischofskonferenz


Wir unterstützen die Friedensbemühungen für dieses für ganz Afrika strategisch wichtige Land
IT | ES | DE | FR | PT
17 Dezember 2016

Auf den Plätzen in Europa haben die Jugendlichen für den Frieden Spielzeugmärkte durchgeführt: Ökologie und Solidarität


In diesen Tagen finden auf vielen Plätzen in Europa Spielzeugmärkte statt.
IT | DE
1 Dezember 2016

WeltAIDStag 2016 - für die Zukunft Afrikas


Das DREAM-Programm: 300.000 Menschen in Behandlung in 46 Gesundheitszentren mit 5.000 ausgebildeten Mitarbeitern
IT | DE | FR | HU
23 November 2016
GOMA, DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO

Floribert, ein junger Märtyrer durch die Korruption - das Seligsprechungsverfahren wurde offiziell vom Bischof von Goma eröffnet


"Ein Vorbild für die Christen im Kongo", sagte Bischof Kaboy beim Gedenken an seinem Grab mit der Gemeinschaft Sant'Egidio
IT | ES | DE | FR | PT | HU
tierratgeber

ASSOCIATED PRESS
1 Dezember 2016
Zenit
Africa: 300mila sieropositivi curati da Sant’Egidio
11 November 2016
Radio Vaticana
Aids in Africa: premiato progetto Dream di Sant'Egidio
10 November 2016
Vatican Insider
Aids, il Premio “Antonio Feltrinelli” dell’Accademia dei Lincei al programma DREAM di S.Egidio
20 September 2016
L'Eco di Bergamo
Il grido di dolore dell'Africa: «Aiuti ma anche pari dignità»
19 September 2016
Notizie Italia News
Vivere insieme tra religioni diverse: la speranza viene dal cuore dell’Africa
alle presse-