Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

change language
sie sind in: home - freundsc...en armen - kinder u...endliche - bravo - bravo!, ...egonnen! kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  

Bravo!, die Kampagne zur unentgeltlichen Geburtenregistrierung hat in Mosambik begonnen!


 
druckversion

Bravo!, die Kampagne zur unentgeltlichen Geburtenregistrierung hat in Mosambik begonnen!
6. September 2011

 Bravo!, das Programm der Gemeinschaft Sant'Egidio zur unentgeltlichen Anmeldung der Geburten beim Einwohnermeldeamt hat in Mosambik begonnen. Das Programm ist auf drei Jahre angelegt und wurde am 31. August 2010 im Grundbuchamt von Mecuburi, einem Distrikt von Nampula, der bevölkerungsreichsten Provinz Mosambiks, eröffnet. 

Nach Berechnungen liegt die Quote der nichtregistrierten Geburten bei 69% und erreicht in ländlichen Regionen noch höhere Zahlen.

Daher wurde das Programm in einen ländlichen Distrikt begonnen.

Mecuburi liegt 80 km außerhalb der Stadt und ist nur auf einer nichtasphaltierten Straße erreichbar. Über 75% seines Gebietes ist ohne Strom- und Wasserversorgung, es gibt nicht genügend Grundschulen für die ganze Bevölkerung.

Im Distrikt leben ca. 150.000 Menschen, von denen sehr viele nicht registriert sind, auch weil die Entfernungen zum einzigen Einwohnermeldeamt sehr groß sind, wenn man bedenkt, dass die Fortbewegung ohne Transportmittel sehr schwierig ist. Zu Fuß sind 60 km eine nicht zu bewältigende Entfernung.

Das mosambikanische Gesetz sieht vor, dass die Registrierung beim Einwohnermeldeamt bis zum vierten Monat nach der Geburt kostenfrei ist. Danach muss eine Gebühr entrichtet werden. Bravo! hat ein mobiles Team (brigadas moveis) geschaffen, das auch die entlegenen Ortschaften erreicht und somit auch in den aldeias und comunidades (Dörfer mit unterschiedlicher Größe) Registrierungen durchführt.

Das erste Dorf war Nahipa. Die Registrierung fand in der örtlichen Grundschule statt, ein rundes Gebäude aus Schilfrohr, also eine Art Pavillon.

Am Tag davor wurden alle über den Beginn der Kampagne der unentgeltlichen Registrierung informiert. Das Team kam am frühen Morgen an, während schon ein Vater mit seinem Sohn dort wartete.

Ca. einhundert Personen kamen mit ihren Kindern, aber auch viele Jugendliche, da das mosambikanische Gesetz vorsieht, dass man sich ab dem 14. Lebensjahr ohne Eltern allein anmelden kann. Viele brauchen eine Geburtsurkunde, um die Prüfungen am Ende des ersten Schulabschnittes ablegen zu können.

Für viele Frauen war es ein Fest. Sie dankten für diese Gelegenheit: "Cochu curu!" - das heißt "Danke" auf Macùa, dem Dialekt der Provinz Nampula.

Die meisten Menschen dort sprechen nämlich nur den örtlichen Dialekt und kein Portugiesisch, weil sie keine Schule besucht haben. Als das Team am Abend den Ort verließ, konnten alle Anwesenden ihre Geburtsurkunde mit nach Hause nehmen, auch der jüngste Bewohner des Ortes, Leonardo, der am 20. August 2011 geboren ist!

Um Bravo mit einer Spende zu unterstützen

An BRAVO mailen!

Sekretariat von BRAVO!
Tel: 0039 0689922524

MEDIENGALERIE

RELATED NEWS
2 Januar 2017

Gute Nachrichten aus dem Kongo: Abkommen zu den Wahlen. Die wesentliche Rolle der Bischofskonferenz


Wir unterstützen die Friedensbemühungen für dieses für ganz Afrika strategisch wichtige Land
IT | ES | DE | FR | PT
23 Dezember 2016
BURKINA FASO

Eine Auszeichnung für das BRAVO!-Programm zum Schutz der Kinderrechte in Burkina Faso


Verleihung des Preises "Chevalier de l'ordre du merite de la justice et des droits humains"
IT | ES | DE | FR | CA
17 Dezember 2016

Auf den Plätzen in Europa haben die Jugendlichen für den Frieden Spielzeugmärkte durchgeführt: Ökologie und Solidarität


In diesen Tagen finden auf vielen Plätzen in Europa Spielzeugmärkte statt.
IT | DE
1 Dezember 2016

WeltAIDStag 2016 - für die Zukunft Afrikas


Das DREAM-Programm: 300.000 Menschen in Behandlung in 46 Gesundheitszentren mit 5.000 ausgebildeten Mitarbeitern
IT | DE | FR | HU
23 November 2016
GOMA, DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO

Floribert, ein junger Märtyrer durch die Korruption - das Seligsprechungsverfahren wurde offiziell vom Bischof von Goma eröffnet


"Ein Vorbild für die Christen im Kongo", sagte Bischof Kaboy beim Gedenken an seinem Grab mit der Gemeinschaft Sant'Egidio
IT | ES | DE | FR | PT | HU
21 November 2016
ROM, ITALIEN
Pressemitteilung

Frieden in der Zentralafrikanischen Republik - Religionsführer aus Bangui in Sant'Egidio erneuern den Vorschlag der Versöhnungsplattform


Ein übertragbares Modell: Einsatz für Dialog und Frieden wird fortgesetzt
IT | ES | DE | FR | PT | CA
tierratgeber

ASSOCIATED PRESS
1 Dezember 2016
Zenit
Africa: 300mila sieropositivi curati da Sant’Egidio
11 November 2016
Radio Vaticana
Aids in Africa: premiato progetto Dream di Sant'Egidio
10 November 2016
Vatican Insider
Aids, il Premio “Antonio Feltrinelli” dell’Accademia dei Lincei al programma DREAM di S.Egidio
4 Oktober 2016
Notizie Italia News
In Mozambico il popolo ha sete di pace e non vuole tornare indietro - Intervista a don Angelo Romano
20 September 2016
L'Eco di Bergamo
Il grido di dolore dell'Africa: «Aiuti ma anche pari dignità»
alle presse-

FOTOS

159 besuche

153 besuche

266 besuche

252 besuche

179 besuche
alle verwandten medien