Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
30 Juni 2008

"Wo kann man essen, schlafen und sich waschen?" - Ein Stadtführer für Menschen ohne festen Wohnsitz in Neapel

 
druckversion

 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
15 November 2016
MAILAND, ITALIEN

Das Jubiläum mit den Armen von Mailand: "Ich habe verstanden, dass es in der Kirche auch für uns einen Platz gibt"

IT | ES | DE | FR
14 November 2016
KÖLN, DEUTSCHLAND

Tod des Obdachlosen in Köln: mehr Aufmerksamkeit für Menschen auf der Straße

5 November 2016
PRAG, TSCHECHISCHE REPUBLIK

Viele Freunde beim Gedenken an die nach einem Leben auf der Straße verstorbenen Menschen

IT | ES | DE | HU
7 Juli 2016
PRETORIA, SÜDAFRIKA

Die Kirche gehört euch - Jubiläum der Barmherzigkeit mit den Obdachlosen von Pretoria in Südafrika

IT | ES | DE | CA | HU
6 Juni 2016
ANTWERPEN, BELGIEN

Die Mensa Kamiano feiert 22. Geburtstag - ein besonderes Fest im Jubiläum der Barmherzigkeit

IT | ES | DE | NL
23 Mai 2016
HONGKONG

Ein Zeichen der Barmherzigkeit bei den Obdachlosen - Zug durch die heilige Pforte mit den Freunden von Sant'Egidio

IT | EN | ES | DE | FR | PT | ZH
all news
• DRUCKEN
29 November 2016
Il Messaggero

Piano freddo in ritardo, l'allarme dei volontari: «Nessuna convocazione»

20 November 2016
Vatican Insider

Alla scuola dei poveri della strada

13 November 2016
Avvenire - Ed. Milano

I clochard alla Porta Santa «Nessuno è buono da solo»

12 November 2016
La Repubblica delle Donne

Com'è difficile contare i senza tetto a New York

12 November 2016
Il Messaggero

Gemelli e Sant'Egidio insieme, «Una Villetta per i senzatetto»

10 November 2016
Kirchenzeitung Köln

Besondere Gäste

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

La GUÍA "DÓNDE comer, dormir, lavarse" 2016

alle dokumente

FOTOS

1416 besuche

1424 besuche

1446 besuche

1518 besuche
alle verwandten medien

Per Natale, regala il Natale! Aiutaci a preparare un vero pranzo in famiglia per i nostri amici più poveri