Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
1 Oktober 2009

Im Buchhandel: "AIDS-Behandlung in Afrika. Ein Modell für den Kampf gegen HIV/AIDS und Unterernährung in Ländern mit eingeschränkten Ressourcen", herausgegeben von der Gemeinschaft Sant'Egidio

 
druckversion

DREAM: DIE AUßERORDENTLICHEN ERGEBNISSE DES SOZIAL- UND GESUNDHEITSPROGRAMMS ERÖFFNEN NEUE PERSPEKTIVEN ZUR AIDS-BEKÄMPFUNG
Ein Buch bietet alle Daten über den Kampf gegen AIDS und Unterernährung in Afrika.

Das Buch "AIDS-Behandlung in Afrika. Ein Modell für den Kampf gegen HIV/AIDS und Unterernährung in Ländern mit eingeschränkten Ressourcen", herausgegeben von der Gemeinschaft Sant'Egidio (Leonardo International, Mailand 2009, 120 Seiten, 15 Euro) ist in diesen Tagen im Buchhandel erhältlich.
Das DREAM-Programm (Drug Resource Enhancement against AIDS and Malnutrition) gilt heute als ein effektives Modell zur AIDS-Bekämpfung, das 2001 in Mosambik begann. Das Programm konnte wirksam auf verschiedene andere afrikanische Länder übertragen werden und wurde als "beste Gesundheitsbehandlung in Afrika" anerkannt.
Besondere Beziehungen bestehen zu Mosambik, sodass die Gemeinschaft Sant'Egidio dieses Land als erstes Land auswählte, um Ende 2001 das DREAM-Programm, ein globales Programm zur AIDS-Bekämpfung, begann. Mit Mosambik verbindet die Gemeinschaft nämlich eine lange Geschichte. Es begann mit humanitären Hilfslieferungen Anfang der 80er Jahre und ging bis zur offiziellen Vermittlung zwischen Guerilla und Regierung, die zum allgemeinen Friedensabkommen führte, das am 4. Oktober 1992 nach 27 Verhandlungsmonaten in Rom unterzeichnet wurde. Heute spielt Mosambik eine beispielhafte Hauptrolle bei der demokratischen Wiedergeburt Afrikas südlich der Sahara.
Nach Mosambik ist DREAM in vielen anderen Ländern Wirklichkeit geworden: in Malawi und dann in Tansania, in Kenia, der Republik Guinea, Guinea Bissau, Nigeria, Angola, der DR Kongo und in Kamerun.
Das Buch beschreibt das Modell DREAM eindrücklich mit angewandten diagnostischen Therapieprotokollen, den dazugehörigen Präventionsmaßnahmen, mit Ausbildungskursen und nicht zuletzt den finanziellen Angaben, die das Programm immer umsetzbarer gemacht haben. Die fast 30 Millionen AIDS-Infizierten in Afrika können mit größerem Vertrauen in die Zukunft schauen.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
1 Dezember 2016

WeltAIDStag 2016 - für die Zukunft Afrikas

IT | DE | FR | HU
13 Oktober 2016
BANGUI, ZENTRALAFRIKANISCHE REPUBLIK

Eine Delegation von Sant'Egidio trifft den Präsidenten Touadéra

IT | EN | ES | DE | FR | PT | RU | HU
14 Juli 2016
ROM, ITALIEN

Der Präsident von Guinea, Alpha Condé, besucht Sant'Egidio. Gespräche über Frieden, DREAM und die Abschaffung der Todesstrafe

IT | ES | DE | CA
16 Juni 2016

Prävention und eine langfristige Vision sind die Schlüssel der Strategie gegen HIV/AIDS

8 Juni 2016
NEW YORK, VEREINIGTE STAATEN

Mit DREAM der Traum von einem von AIDS befreiten Afrika bei den Vereinten Nation

IT | EN | ES | DE
25 Januar 2016
AACHEN, DEUTSCHLAND

Der Klaus-Hemmerle-Preis für Noorjehan Majid, eine muslimische Ärztin, die mit der Gemeinschaft Sant’Egidio AIDS in Afrika bekämpft

IT | ES | DE | FR | PT | CA
all news
• DRUCKEN
1 Dezember 2016
Zenit

Africa: 300mila sieropositivi curati da Sant’Egidio

11 November 2016
Radio Vaticana

Aids in Africa: premiato progetto Dream di Sant'Egidio

10 November 2016
Vatican Insider

Aids, il Premio “Antonio Feltrinelli” dell’Accademia dei Lincei al programma DREAM di S.Egidio

18 Juli 2016
OnuItalia

Il centro DREAM di Blantyre (Malawi) dedicato al responsabile Elard. A Durban Ban apre AIDS2016

10 Juni 2016
Avvenire

Aids. Sant'Egidio porta «Dream» all'Onu: strategie sostenibili per arginare il virus

7 Juni 2016
OnuItalia

Un sogno contro incubo AIDS: Pacem Kawonga (Malawi) porta all’ONU esperienza DREAM

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE
Jean Asselborn

Discours de Jean Asselborn, Vice-Premier ministre, ministre des Affaires étrangères Grand-Duché de Luxembourg

Marc Spautz

Discours de Marc Spautz, Ministre de la Coopération et de l'Action Humanitaire

Impagliazzo Marco

Marco Impagliazzo: Afrique: terre d’opportunités

Andrea Riccardi

Message d’Andrea Riccardi

alle dokumente
• BÜCHER

Eine Zukunft für meine Kinder





Echter Verlag

Un domani per i miei bambini





PIEMME
alle bücher

FOTOS

248 besuche

257 besuche

210 besuche

240 besuche

193 besuche
alle verwandten medien

Per Natale, regala il Natale! Aiutaci a preparare un vero pranzo in famiglia per i nostri amici più poveri