Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
30 März 2011

Moskau (Russland): Nach dem kalten Moskauer Winter in der orthodoxen Kirche der Heiligen Kosmas und Damian ein Gedenken an Obdachlose und Freunde der Gemeinschaft Sant'Egidio, die durch das harte Leben auf der Straße gestorben sind

 
druckversion

Am 27. März haben die "Freunde der Gemeinschaft Sant'Egidio" - "Freunde auf der Straße" nach dem langen und kalten Moskauer Winter für Lilia gebetet, ihre erste obdachlose Freundin, die 2006 verstarb, und mit ihr wurde auch das Gedenken an viele andere auf der Straße verstorbene Freunde begangen.

In der Fastenwoche, die der Kreuzverehrung gewidmet ist, versammelten sich Obdachlose und ihre Freunde mit den Pfarrangehörigen der Kirche und erinnerten an die Namen der vielen Opfer der Kälte und der menschlichen Gleichgültigkeit.

"Ihr Leben und Tod könnten unbedeutend erscheinen, doch für Gott sind sie wertvoll. Er hat mehr Mitleid mit ihnen als mit vielen Wohlhabenden. Vergebt uns, dass wir besser leben als ihr", sagte  Pfarrer Aleksandr zu den Obdachlosen.
Eine Freundin der Gemeinschaft zitierte den Osterbrief des russischen Patriarchen Kyrill an die Obdachlosen: "Christus hat den Tod besiegt, damit wir zu neuem Leben auferstehen. Bei ihm können wir immer Hilfe in Unglück, Krankheit und Einsamkeit finden". Und weiter: "Wir sind unterschiedlich, wir haben verschiedene Geschichten und Herkunft, doch wenn wir hier beten, entdecken wir, dass wir eine Familie sind, und der Herr lehrt uns, uns zu helfen und zu unterstützen und in der Freundschaft eine wahre Freude zu entdecken".

Nach dem Gebet fand ein gemeinsames Essen in der Kirche statt, es herrschte ein heiteres und vertrauensvolles Klima, alte und neue Freunde waren im Gespräch vertieft. Viele Menschen halfen mit selbst gekochtem Essen, damit das Mahl nicht nur den Geschmack der Freundschaft erhielt, sondern einfach auch gut schmeckte.
Am Ende des Gebets wurde jedem eine Ikone von der Auferstehung des Lazarus, einem Freund Jesu, als Zeichen des Trostes und der Hoffnung, sowie der Freundschaft und eines neuen Frühlings im Leben überreicht.




 

BILDER
                      
 Preghiera in memoria delle persone morte per la durezza della vita sulla strada a Mosca  Preghiera in memoria delle persone morte per la durezza della vita sulla strada a Mosca
 Preghiera in memoria delle persone morte per la durezza della vita sulla strada a Mosca  Preghiera in memoria delle persone morte per la durezza della vita sulla strada a Mosca

Photogalerie


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
25 März 2011

Würzburg, Gebet zum Gedenken an die Menschen, die nach einem Leben auf der Straße verstorben sind

IT | EN | DE | FR | PT | NL
27 Februar 2011

Genua (Italien): Gedenkliturgie an Pietro und an Menschen, die durch das harte Leben auf der Straße gestorben sind

IT | ES | DE | FR | CA | NL
22 Februar 2011

Liturgie zum Gedenken an auf der Straße verstorbene Obdachlose in Neapel - VIDEO

IT | DE | FR | NL | RU
14 Februar 2011

Gebet zum Gedenken an die verstorbenen Obdachlosen in Kiew

IT | DE | FR | RU | UK
28 Januar 2011

Kurz vor dem Gedenken an Modesta Geschichten und Zahlen über Obdachlose in Rom

IT | ES | DE | FR | CA | NL
all news
• DRUCKEN
2 April 2017
La Vanguardia

La Michelin de los pobres

13 April 2017
El Pais (Spagna)

Lavandería gratis en el Vaticano para los sin hogar

13 April 2017
La Vanguardia

La lavandería del Papa

20 August 2017
Vatican Insider

Sant'Egidio, preoccupazione per i rifugiati sgomberati a Roma

15 August 2017
Corriere della Sera - Ed. Roma

Comunità di Sant’Egidio, festa di Ferragosto con i più bisognosi

14 August 2017
Vatican Insider

Ferragosto, Sant’Egidio: si fa festa con rifugiati, anziani, rom e senza dimora

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

La GUÍA "DÓNDE comer, dormir, lavarse" 2016

alle dokumente

FOTOS

169 besuche

168 besuche

163 besuche
alle verwandten medien