Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
27 Juli 2012 | NAMPULA, MOZAMBIQUE

Kostenlose Geburtenregistrierung in Afrika

Fortbildung für Angestellte im Einwohnermeldeamt im Rahmen des BRAVO!-Programms

 
druckversion

In den vergangenen Tagen fand in Nampula die erste Forbildung für Angestellte von Einwohnermeldeämtern statt, um ihnen notwendiges Wissen zur Umsetzung der Geburtenregistrierung beim Einwohnermeldeamt in der Provinz zu vermitteln. Diese Provinz ist mit 4,2 Millionen Einwohnern die zweitgrößte in Mosambik.

Fehlende Eintragung beim Einwohnermeldeamt ist in Mosambik ein verbreitetes Problem. Nach Schätzungen der Regierung besitzt ca. 70% der Bevölkerung keine Geburtsurkunde.

62 Beamte aus allen 23 Einwohnermeldeämtern der Provinz haben mit dem Personal des BRAVO!-Programms, das die kostenlose Registrierungskampagne in den Dörfern durchführt, am Kurs teilgenommen. Folgende Themen wurden behandelt: Bedeutung der Geburtenregistrierung für die rechtliche Anerkennung der Identität, der Rechte und der Staatsbürgerschaft; mosambikanische Rechtsprechung zum Personenstand; Methoden der Archivierung und Datenaktualisierung; Erstellen von demographischen Statistiken; Sensibilisierung der Bevölkerung für den Wert der Geburtenregistrierung. Zudem wurden auch Kenntnisse in Informatik vermittelt.
 
Corso di formazione per agenti di stato civile a Nampula,Mozambico.Corso di formazione per agenti di stato civile a Nampula,Mozambico.
Im
Beisein der Verantwortungsträger des Distrikts wurde die Fortbildung
eröffnet, an der alle mit großer Aufmerksamkeit und Interesse
teilnahmen.
Corso di formazione per agenti di stato civile a Nampula,Mozambico.   Corso di formazione per agenti di stato civile a Nampula,Mozambico.
 
Die Fortbildung fand im Rahmen der Kampagne verspäteter kostenloser Geburtenregistrierung statt, die seit einem Jahr vom BRAVO!-Programm in den Distrikten Moma und Mecuburi durchgeführt werden. Dort wurden brigadas moveis (mobile Teams) eingesetzt, um auch in abgelegenen Dörfern Registrierungen durchzuführen, die bis zu 100 km vom nächsten Einwohnermeldeamt entfernt sind. Die Fortbildung wurde gemeinsam von der Gemeinschaft Sant'Egidio und dem Justizministerium Mosambiks auf der Grundlage des Abkommens vom 22. November 2010 durchgeführt.

Bei der Abschlussfeier übernahm Alberto Nkutumula, der Vizejustizminister, den Vorsitz und überreichte die Zeugnisse.

Im Namen der 62 Teilnehmer wurde eine Dankbotschaft verlesen, in der es unter anderem heißt:
"Der Name der Gemeinschaft Sant'Egidio wird in der Geschichte Mosambiks mit goldenen Buchstaben geschrieben, denn durch ihre Vermittlung konnte das allgemeine Friedensabkommen für Mosambik unterzeichnet werden [...] Diese Fortbildung hat unsere Kompetenzen gestärkt und ausgeweitet und uns sehr motiviert für unsere tägliche Arbeit. Deshalb bitten wir die Gemeinschaft Sant'Egidio schon jetzt, solche Initiativen auch zu anderen Themenfeldern durchzuführen".

 

Corso di formazione per agenti di stato civile a Nampula,Mozambico.
 

Die Feier endete in einer frohen Atmosphäre mit der Verleihung der Teilnahmebestätigungen.
Die dreitägige Fortbildung hat die große Sehnsucht gezeigt, gut zu arbeiten und die Zusammenarbeit mit dem BRAVO!-Programm zu intensivieren, um alle Kinder zu erreichen, die rechtlich immer noch nicht existieren.


 


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
20 Mai 2017
BERLIN, DEUTSCHLAND

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries übergibt DREAM den German Global Health Award

IT | ES | DE | FR | PT | CA
25 April 2017
BERLIN, DEUTSCHLAND

Für die jungen Europäer ein „Erasmusprogramm für Beschäftigung“ – Entwicklungszusammenarbeit in Afrika und den interreligiösen Dialog intensivieren

IT | EN | ES | DE | FR | PT
5 April 2017
BENIN

Andrea Riccardi bei den Gemeinschaften von Benin: ein Kreuzungspunkt von Ethnien vermittelt die Freude des Zusammenlebens

IT | DE | NL
2 April 2017
TOGO

Sant'Egidio - ein Volk von Freunden auf der Straße mit den Armen: Besuch von Andrea Riccardi bei den Gemeinschaften von Togo

IT | ES | DE | FR | NL
20 März 2017
ROM, ITALIEN

Tagung mit Vertretern der Gemeinschaften von Sant'Egidio aus Afrika und Lateinamerika

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL
9 März 2017
MAPUTO, MOZAMBIQUE

Essen und Rosen im Frauengefängnis Ndlavela in Mosambik verteilt, wo die Armut zur Verlassenheit wird

IT | ES | DE | PT
all news
• DRUCKEN
22 April 2017
L'Osservatore Romano

Senza arrendersi alla disumanità

20 April 2017
SIR

Corridoi umanitari: Caritas Italiana e Comunità di Sant’Egidio in Etiopia per aprire il primo canale dall’Africa

14 April 2017
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Il mercato della fede tra sette, miracoli e promesse di soluzione dei problemi quotidiani

28 März 2017
La Civiltà Cattolica

La corruzione che uccide

18 März 2017
Radio Vaticana

Telemedicina: nuova frontiera per la cooperazione in Africa

17 März 2017
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Andrea Riccardi: Le politiche sulle migrazioni devono partire dai giovani africani che usano Internet e il cellulare

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

Declaration of the African Union on the Republican Pact"

alle dokumente
• BÜCHER

Eine Zukunft für meine Kinder





Echter Verlag
alle bücher

FOTOS

274 besuche

260 besuche

185 besuche

243 besuche

166 besuche
alle verwandten medien