Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

change language
sie sind in: home - freundsc...en armen - kinder u...endliche - patenschaften - patensch... albania kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  

Patenschaften in Maleçai in Albania


 
druckversion

Patenschaften in Maleçai in Albania
8. April 2011

Artan wurde am 7. April 2001 in Maleçai geboren, einem kleinen und armen Dorf in der Nähe Lezhe im Norden Albaniens. Er ist einer von 150 Kindern im Dorf, die im Patenschaftsprogramm sind, das seit mehreren Jahren in vielen Regionen des Landes besteht.

Der kleine lebt bei der Familie in einem feuchten Haus ohne Trinkwasser. Wir haben ihn 2005 kennen gelernt, als er vier Jahre alt war. Er war immer wieder krank und hatte Zeichen von Unterernährung. Durch die Patenschaften wurden in Maleçai regelmäßig Lebensmittel, Kleidung, Hygieneartikel und Schulmaterial verteilt.

Es gab Fortbildungen über Gesundheitserziehung für alle Familien, es konnte eine Ambulanz eröffnet werden, in der ein Arzt einmal pro Woche kostenlose Untersuchungen anbot. Heute ist Artan ein fröhliches und lebhafter Junge, er wächst normal, erfreut sich guter Gesundheit und besucht die Schule mit guten Ergebnissen.

Mit Freude nimmt er immer an den Sommerlagern und Festen teil, die von der Gemeinschaft Sant'Egidio in Maleçai wie in vielen anderen Orten Albaniens organisiert werden.

Die Hilfe für die Familien ist besonders auch in dieser Zeit der Wirtschaftskrise wichtig. Vor kurzem wurden Decken und festes Schuhwerk verteilt, sodass viele Familien angesichts der Folgen der Überschwemmungen in der Region nach den starken Regenfällen Hilfe erfuhren.

 

 

  

Kinder und Jugendliche

MEDIENGALERIE


Der Gemeinschaft
Sant’Egidio Deutschland
wurde das
Spendensiegel zuerkannt.






RELATED NEWS
3 Februar 2017
ROM, ITALIEN

Besuch des slowenischen Parlamentspräsidenten Milan Brglez bei der Gemeinschaft Sant'Egidio

IT | ES | DE | PT
20 November 2016

Internationaler Tag der Kinderrechte: Sant'Egidio an der Seite der Kinder


Die Schulen des Friedens, das BRAVO!-Programm, die Ernährungszentren, das DREAM-Programm - Wege der Gemeinschaft, um die Rechte der Kleinen zu schützen. Einige Geschichten
IT | ES | DE | PT | HU
29 September 2016

Frieden in Kolumbien: Hoffnung der Kinder aus dem Patenschaftsprogramm


In diesen für Kolumbien historischen Tagen hat das Land nach 52 Jahren Krieg und über 220.000 Todesopfern endlich Frieden. Das haben auch die Kinder aus dem Patenschaftsprogramm gefeiert.
IT | ES | DE
18 Juli 2016
CATIÓ, GUINEA-BISSAU

Patenschaftsprogramm - die Schule von São Bento bekommt neue Schüler


Zwei neue Klassen in diesem Jahr. Im September beginnt die 7. Klasse
IT | ES | DE | FR | PT
17 März 2016
GENOA, ITALIEN

Kinder und Flüchtlinge, eine Brücke des Dialogs und der Hoffnung. Ein Bericht aus der Schule des Friedens in Genua

IT | DE
5 November 2015
TIRANA, ALBANIEN

Andrea Riccardi beim Global Christian Forum über die Verfolgung und das Martyrium der Christen in Albanien


Treffen mit dem alten Mann Giovalin Zezai, der die Folter des Regimes überlebt hat; Besuch im Klarissenkloster, das als Gefängnis diente und in dem viele Gläubige gelitten haben
IT | ES | DE | FR | RU
tierratgeber

ASSOCIATED PRESS
17 Mai 2016
La Nazione
Il 'ponte solidale' degli studenti dalla Toscana a Tirana
20 September 2015
La Repubblica - Ed. Genova
Tirana, la "casa dei pazzi" voluta dal regime. La storia dei genovesi che chiusero il lager
6 September 2015
Shqiptarja
Konferencë botërore për paqen 450 personalitete vijnë në Tiranë
6 September 2015
Shekulli
“Takimi i paqes”, krerët botërorë të feve mblidhen në Tiranë
6 September 2015
Koha Jone
“Lutja e Paqes 2015” në shtator mbledh në Tiranë liderët fetarë
alle presse-

FOTOS

506 besuche

467 besuche

388 besuche

371 besuche

495 besuche
alle verwandten medien

Um eine Patenschaft zu übernehmen, wenden Sie sich an:

Sekretariat der Patenschaften
+39/06/58.14.217
Montag, Donnerstag und Freitag von 9.30 bis 13.30
(Telefonate in italienischer oder englischer Sprache)
Oder schreiben Sie an die
E-mail Adresse: