Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
23 Dezember 2010

In Barcelona (Spanien) wurde der Führer für Obdachlose "DONDE comer, dormir, lavarse 2011" bei einem Rundtischgespräch zum Thema "Krise und Kultur des Zusammenlebens: Beginn bei den Ärmsten" vorgestellt

 
druckversion

Am 16. Dezember wurde in Barcelona die 7. Auflage des Führers für Obdachlose "DONDE comer, dormir y lavarse/ ON menjar, dormir, rentar-se 2011". Er ist das Ergebnis einer analogen Erfahrung aus Rom, die im Führer "Orte zum Essen, Schlafen und Waschen" dargestellt wird und Hinweise gibt für Arme und ihre Freunde, indem alle Hilfsangebote der Stadt zusammengestellt werden.

Die Vorstellung des Führers traf mit der ersten Kältewelle zusammen und war eine Gelegenheit, um über die veränderte Armut in Barcelona nachzudenken und eine Botschaft der Menschlichkeit an die Stadt zu richten, damit die Schwächsten und insbesondere die Obdachlosen Hilfe erfahren.

Es wurde vor allem auf das Problem hingewiesen, dass der Aufenthalt an öffentlichen Orten, wie Bahnhöfen, Plätzen und Bibliotheken immer häufiger verboten wird. Dadurch wird das Leben der Obdachlosen noch härter. Dagegen wurde die Forderung aufgestellt, zusätzliche Zufluchtsstätten einzurichten.

In Barcelona kommen ca. 800 Personen in öffentlichen Einrichtungen unter, während wenigstens 1.200-1.500 keine Unterkunft für die Nacht besitzen. Die Gemeinschaft erreicht mehrere Hundert Obdachlose durch unterschiedliche Dienste, z. B. durch eine Abendessensausgabe auf der Straße.

Die Konferenz bot auch die Gelegenheit, um über ein sehr aktuelles Thema zu diskutieren: "Krise und Kultur des Zusammenlebens: Beginn bei den Ärmsten". Teilnehmer waren Vertreter der örtlichen Einrichtungen und der Gemeinschaft Sant'Egidio, die auch einige Zeugnisse über das harte Leben auf der Straße vorstellten.

 FÜHRER HERUNTERLADEN IN PDF >>


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
16 Februar 2017
INDONESIEN

Sie werden nur als "Karrenmenschen" bezeichnet, für uns sind es jedoch Freunde

IT | ES | DE | PT | ID | HU
1 Februar 2017
ROM, ITALIEN

Das Gedenken an Modesta war eine Hilfe, die Herzen zu berühren und das Leben vieler Menschen zu verändern

IT | DE | PT
18 Januar 2017
KIEV, UKRAINE

Sant'Egidio verteilt Essen auf der Straße bei -11 °C - warme Mahlzeiten und Decken retten das Leben der Obdachlosen

IT | DE | FR
16 Januar 2017

In diesen Tagen der großen Kälte denke ich, und ich lade euch auch dazu ein, an die Menschen, die auf der Straße leben

IT | EN | ES | DE | FR | PT
14 Januar 2017
ROM, ITALIEN

Eine Kirche wird zum Haus wird die Armen: Sant'Egidio öffnet San Calisto wegen der Kältewelle

IT | ES | DE | RU
7 Januar 2017
ROM, ITALIEN

Der "Dank" des Vorsitzenden des Ministerrates, Paolo Gentiloni, an alle Ehrenamtlichen, die den Obdachlosen helfen

IT | DE
all news
• DRUCKEN
11 Februar 2017
Internazionale

Chi ha voglia di ascoltare le storie di chi vive per strada?

10 Februar 2017
FarodiRoma

Sant’Egidio ricorda Modesta Valenti, “caduta per l’inaccoglienza”

6 Februar 2017
Avvenire

Roma. Sant'Egidio: una candela in ricordo dei senzatetto morti

5 Februar 2017
La Repubblica - Ed. Roma

Roma, S.Egidio: centinaia senzatetto in chiesa contro l'indifferenza

4 Februar 2017
Huffington Post

Andrea Riccardi: Attorno a Modesta, caduta per l'indifferenza, è nato un movimento di solidarietà con i senza dimora

3 Februar 2017
Famiglia Cristiana

Modesta e gli altri, vita e morte da clochard traTermini a Trastevere

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
26 Februar 2017 | BARCELONA, SPANIEN

Liturgia en recuerdo de Rafael y Antonio y de todos los que han muerto en la calle

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

La GUÍA "DÓNDE comer, dormir, lavarse" 2016

alle dokumente
• BÜCHER

Rapporto sulla povertà a Roma e nel Lazio 2012





Francesco Mondadori

Keerpunt





Lannoo Uitgeverij N.V
alle bücher

FOTOS

1516 besuche

1506 besuche
alle verwandten medien