Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
8 Oktober 2014 | PAKISTAN

Ärzte und Freiwillige von Sant'Egidio bringen Lebensmittel und medizinische Hilfe in die von der Überschwemmung betroffenen Dörfer

 
druckversion

In den vergangenen Wochen wurde die Region zwischen Pakistan, Kaschmir und Nordwestindien von schweren Überschwemmungen heimgesucht. Die starken Regenfälle in der Regenzeit haben Flüsse über die Ufer treten lassen, viele Wohnungen zerstört und die Infrastruktur beschädigt. Bis heute werden in der gesamten Region über 450 Todesopfer gezählt.

Einige Gemeinschaften von Sant'Egidio aus Pakistan leben in der am stärksten betroffenen Region Punjab. In diesen Wochen haben sie die am meisten von Unwetter zerstörten Gebiete besucht.

Die Gemeinschaft von Faisalabad hat das Dorf Chinito besucht, in dem viele Familien von den Überschwemmungen betroffen sind. Sie haben Medikamente, Lebensmittel und andere Gegenstände des Grundbedarfs verteilt. Die mitgereisten ehrenamtlichen Ärzte haben konstenlose Untersuchungen bei den Kranken durchgeführt. Sehr gelegen kam die Hilfe für die dreijährige Saima, die eine Lungenentzündung hatte und deren Eltern sich die Medikamente nicht leisten konnten. Das Dorf liegt weit entfernt vom Krankenhaus. Unter den aktuellen Umständen ist es fast nicht zu erreichen. Die Familien erzählten vom Drama der Überschwemmung und von der verzweifelten Suche, das Leben der Kleinen zu retten, sowie von auf den Dächern der Häuser verbrachte Tage.

Die Gemeinschaft von Sialkot hat dagegen das Stadtrandviertel Hunterpora besucht. Die Gegend wurde fast ganz vom Wasser zerstört, und die am Flussufer lebende Bevölkerung hat das Gebiet verlassen, nachdem sie alles verloren haben. Die Überschwemmung hat die Möbel und persönliche Gegenstände aus den Wohnungen weggeschwemmt, sodass die Familien vor dem Nichts stehen. Auch dort setzt sich Sant'Egidio ein, damit der Grundbedarf der Menschen gedeckt wird und die Kinder neue Rucksäcke, Uniformen und Schulmaterial kaufen und wieder in die Schule gehen können.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
1 Juli 2015
KARATSCHI, PAKISTAN

Sant'Egidio baut ein Netzwerk der Solidarität auf, um das Leben der alten Menschen in Karachi zu schützen

IT | EN | ES | DE | FR
8 Juli 2016
MALAWI

Im Flüchtlingslager von Luwani, in dem Tausende Mosambikaner leben, wird Hilfe durch Sant'Egidio aus Malawi angeboten

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | RU
4 Juli 2016
LIBYEN

Humanitäre Hilfe für Libyen nach dem in Sant'Egidio unterzeichneten Abkommen. Ein erster Container mit Medikamenten wurde übergeben

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | HU
9 Juni 2016
PAKISTAN

Das Thermometer zeigt 47 Grad an - Sant'Egidio bemüht sich, die alten Leute zu schützen

IT | ES | DE | FR
6 April 2016
LAHORE, PAKISTAN

Sant'Egidio betet gemeinsam mit den Familien der Opfer des Attentats von Lahore für den Frieden

IT | EN | ES | DE | FR | PT
5 März 2016
ROM, ITALIEN

Ein Christ, der täglich in seiner Bibel las - Gedenken des Erzbischofs von Karachi an Shahbaz Bhatti

IT | EN | ES | DE | FR | PT | RU
all news
• DRUCKEN
10 Mai 2017
Avvenire

Pakistan. Shahbaz Bhatti, sangue cristiano versato per gli altri

16 November 2016
Münstersche Zeitung

"Grazie mille, Papa Francesco"

2 November 2016
Il Sole 24 ore - Sanità

Connessi al Centrafrica

31 Oktober 2016
Vatican Insider

Iraq, Sant’Egidio: servono aiuti umanitari e dialogo per superare la crisi

2 August 2016
kath.ch

«Wer willkommen geheissen wird, radikalisiert sich kaum»

21 Juni 2016
Huffington Post

La riunificazione della Libia passa (anche) dal Fezzan

alle pressemitteilungen
• KEINE TODESSTRAFE
25 März 2015
PAKISTAN

PAKISTAN: sospesa l'esecuzione di un condannato a morte minorenne

gehen keine todesstrafe
• DOKUMENTE

Libya: The humanitarian agreement for the region of Fezzan, signed at Sant'Egidio on June 16th 2016 (Arabic text)

alle dokumente

FOTOS

166 besuche

150 besuche
alle verwandten medien