Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
7 Januar 2010

Pressemitteilung – Venedig: Übergriffe gegen Schwächere sind eine Niederlage für alle

 
druckversion

Die Gemeinschaft Sant'Egidio bringt nach den Tätlichkeiten gegen Herrn Marino Scarpa in Venedig ihre Sorge über die Verbreitung eines Klimas der Verachtung gegenüber Menschen in schwierigen Lebenssituationen zum Ausdruck, die an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden.

Die schreckliche Episode, bei der Herr Marino Scarpa in der Nacht des 5. Januar zum Opfer wurde und die noch dramatischere Folgen hätte haben können, ist ein weiteres Alarmzeichen. Sie weist auf ein zunehmend feindseliges Klima gegenüber Schwächeren hin, die in unsicheren Situationen leben. Dies ist auch durch eine verbreitete Kultur der Verachtung bedingt, die zu häufig in den Armen, in Menschen mit ungeklärtem Aufenthaltsstatus oder in Immigranten die Ursache für Unsicherheit und soziale Krisen ausmachen möchte, die jedoch ganz andere Ursachen haben, und die diese dann zu Sündenböcken macht.

Es ist nicht der erste Fall in den vergangenen Monaten, in dem Gruppen von Jugendlichen auf der Suche nach zumindest zweifelhaften Vergnügen Personen mit Problemen zum Zielobjekt von Verspottung aussuchen, die leicht in grundlose und oft brutale Gewalt abgleitet.

Venedig, eine Stadt mit einer großen Tradition von Gastfreundschaft und einer bedeutenden Tradition von Aufmerksamkeit und Hilfe für die Schwächeren, kann auf diese Episode reagieren und die eigene Sensibilität vergrößern.

Die Gemeinschaft Sant'Egidio, die seit Jahren auch in Padua und Mestre im Einsatz für Obdachlose tätig ist, hält es für angebracht, die Erziehung zu einem solidarischen Zusammenleben zu stärken, das alle Generationen einbezieht (auch die vernachlässigten und verwirrten Jugendlichen) und damit einen Beitrag zum Aufbau einer menschlicheren Stadt gegenüber den Ärmeren beizutragen, in der daher alle besser aufgenommen werden.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
19 März 2017
WÜRZBURG, DEUTSCHLAND

Ökumenischer Gottesdienst zum Gedenken an Wurzelsepp und die vielen einsam und verlassen Verstorbenen

2 März 2017
MEXIKO-STADT, MEXIKO

Bei den Straßenkindern von Mexiko-Stadt, von der Gosse zur Geborgenheit einer Familie

IT | ES | DE | NL | HU
16 Februar 2017
INDONESIEN

Sie werden nur als "Karrenmenschen" bezeichnet, für uns sind es jedoch Freunde

IT | ES | DE | PT | ID | HU
1 Februar 2017
ROM, ITALIEN

Das Gedenken an Modesta war eine Hilfe, die Herzen zu berühren und das Leben vieler Menschen zu verändern

IT | DE | PT
18 Januar 2017
KIEV, UKRAINE

Sant'Egidio verteilt Essen auf der Straße bei -11 °C - warme Mahlzeiten und Decken retten das Leben der Obdachlosen

IT | DE | FR
16 Januar 2017

In diesen Tagen der großen Kälte denke ich, und ich lade euch auch dazu ein, an die Menschen, die auf der Straße leben

IT | EN | ES | DE | FR | PT
all news
• DRUCKEN
20 März 2017
Main-Post

Zum Gedenken an die Einsamen

12 März 2017
Würzburger katholisches Sonntagsblatt

Nothilfe am Petersdom

3 März 2017
Vatican Insider

I funerali cantati per il clochard morto a dicembre

26 Februar 2017
Il Mattino

Sant'Egidio: 270 clochard morti in Campania negli ultimi anni

11 Februar 2017
Internazionale

Chi ha voglia di ascoltare le storie di chi vive per strada?

10 Februar 2017
FarodiRoma

Sant’Egidio ricorda Modesta Valenti, “caduta per l’inaccoglienza”

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
18 März 2017

Ökumenisches Gedenken an Wurzelsepp und alle Freunde, die in Armut oder nach einem harten Leben auf der Straße gestorben sind

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

La GUÍA "DÓNDE comer, dormir, lavarse" 2016

alle dokumente

FOTOS

1544 besuche

1544 besuche

1546 besuche

1616 besuche
alle verwandten medien