Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
20 November 2012 | TIRANA, ALBANIEN

Die Station für chronisch Kranke der Psychiatrie von Tirana wurde geschlossen

Ein 18 Jahre alter Traum wurde Wirklichkeit: Die letzten Patienten leben ab heute im betreuten Wohnen von Sant'Egidio

 
druckversion

Chiusura del reparto cronici dell'ospedale di Tirana - Comunita di Sant'Egidio

Der 1. November 2012 wird dauerhaft ein wichtiges Datum in der Freundschaftsgeschichte zwischen der Gemeinschaft Sant'Egidio und Albanien bleiben. Die letzten psychisch Kranken aus der Station für chronisch Kranke der Psychiatrie von Tirana haben das Krankenhaus verlassen und konnten in das betreute Wohnen der Gemeinschaft Sant'Egidio in Tirana in Begleitung von Mitgliedern der Gemeinschaft einziehen. Die alte nunmehr leere Station wurde damit endgültig geschlossen.

Die Ankunft im betreuten Wohnen war für alle sehr aufregend, für Neuankömmlinge, Bewohner, Mitarbeiter und Freunde der Gemeinschaft Sant'Egidio. Lange, bewegende und frohe Umarmungen haben die Verwirklichung eines alten Traumes gefeiert, den die Gemeinschaft seit fast 18 Jahren gehegt hat, damit die psychisch Kranken eines Tages ein normales, würdiges und behütetes Leben außerhalb des Krankenhauses führen können und die Station für psychisch Kranke endgültig geschlossen wird.

Chiusura del reparto cronici dell'ospedale di Tirana - Comunita di Sant'Egidio

Alte Bilder von der Station für chronisch Kranke in der Psychiatrie

Der Traum begann 1995, als die ersten Mitglieder der Gemeinschaft Sant'Egidio die Psychiatrie von Tirana besuchten und ganz betroffen waren, weil die Station für chronisch Kranke ganz und gar heruntergekommen und die Lage der Kranken sehr kritisch war. 

Seitdem hat sich die Gemeinschaft um die Kranken gekümmert und verschiedene Maßnahmen zur Rehabilitation, Behandlung, hygienischen Verbesserung unternommen, sie hat Kleidung besorgt und Kontakte zur Außenwelt hergestellt, um die Verbindung zu den Familien wiederherzustellen. Dadurch sollte das Leben auf der Station erträglicher werden. Außerdem wurden Betten, Matratzen und Geschirr besorgt, die Bäder renoviert und die Wäscherei ausgestattet.

Chiusura del reparto cronici dell'ospedale di Tirana - Comunita di Sant'Egidio

Der Umzug in das neue Zuhause

Im Verlauf der Jahre ist die Freundschaft gewachsen und wurde durch tägliche Besuche im Krankenhaus während des Sommers und in den Weihnachtsferien vertieft. Viele Freiwillige aus italienischen und europäischen Städten haben deshalb Albanien besucht. Diese treue Freundschaft hat die harte Lage der Kranken verbessert, ihnen Halt geschenkt und auch durch Lebensmittelspenden geholfen, besser zu leben.

Nach 1997 wurde die Lage in ganz Albanien durch die schwere Wirtschaftskrise nämlich sehr kritisch, sodass viele Kranke wirklich unterernährt waren. Die Gemeinschaft brachte täglich Essen und Getränke in das Krankenhaus und hat dadurch die Lebensmittelversorgung sehr verbessert. Gleichzeitig blieb der Traum immer lebendig, dass die Kranken diese Einrichtung für immer verlassen können. Daher wurde 2004 das erste betreute Wohnen der Gemeinschaft Sant'Egidio für fünf Freunde aus der Station für chronisch Kranke eröffnet (siehe die News). Es war eine wichtige Erfahrung, die zu einer wirklichen Rehabilitation beigetragen hat.

Jetzt konnte der Umzug aller Kranken endlich abgeschlossen werden. In den vergangenen Jahren konnte einer nach dem anderen in das betreute Wohnen umziehen (siehe die News) und dadurch den langjährigen Traum verwirklichen. Eine lange und schöne, wenn auch schwierige und teilweise leidvolle Geschichte ist zum Abschluss gekommen. Heute beginnt eine neue Geschichte, die alle in die Pflicht nimmt und gleichzeitig voller Freude und Zukunftshoffnung und natürlich wie immer voller Freundschaft ist.

Chiusura del reparto cronici dell'ospedale di Tirana - Comunita di Sant'Egidio

Das betreute Wohnen der Gemeinschaft Sant'Egidio

Chiusura del reparto cronici dell'ospedale di Tirana - Comunita di Sant'Egidio



 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
18 Juni 2014
TIRANA, ALBANIEN

Die Institutionalisierung von Menschen mit psychischen Problemen überwinden, neue Wege der geistigen Gesundheit in Albanien

IT | EN | ES | DE | FR
30 Oktober 2015

Vielen Dank, dass Ihr uns die Wichtigkeit der Religion gezeigt habt: Brief des albanischen Ministers Klosi an Sant'Egidio

IT | ES | DE | CA
27 Oktober 2015
SHKODËR, ALBANIEN

25 Jahre Religionsfreiheit in Albanien - ein Friedensgebet für das Ende aller Gewalt

IT | ES | DE | FR
21 Juli 2015
SHKODËR, ALBANIEN

#estatesolidali! Ein Urlaub von der Psychiatrie mit "der Familie" schenkt ein Gefühl von Freiheit

IT | ES | DE | FR
3 Juli 2015
MAILAND, ITALIEN

Frieden und Religionsdialog - Gespräch über Albanien als Vorbild für interreligiöses Zusammenleben in Europa

IT | EN | ES | DE | FR
25 Februar 2015
TIRANA, ALBANIEN

Marco Impagliazzo trifft die Gemeinschaften von Albanien, die Freunde im betreuten Wohnen, Vertreter der Institutionen

IT | DE | PT
all news
• DRUCKEN
20 September 2015
La Repubblica - Ed. Genova

Tirana, la "casa dei pazzi" voluta dal regime. La storia dei genovesi che chiusero il lager

29 Juni 2014
Credere La Gioia della Fede

E a Tirana i disabili psichici trovano casa

25 Juni 2014
AgenParl

Albania: Marco Impagliazzo, presto accordi per consolidare i risultati socio sanitari

21 Juni 2014
Avvenire

A Tirana 2 case famiglia per i malati mentali

22 Juli 2012
Avvenire

Sant'Egidio, ad agosto servizi aperti per i bisognosi

6 März 2017
Avvenire

La chiusura dell'ultimo «carcere» psichiatrico. Opg, un'altra vittoria della vita

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
10 November 2016 | ROM, ITALIEN

Un Convegno a Roma su nuovi percorsi e soluzioni abitative per persone con disagio mentale

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• KEINE TODESSTRAFE
7 Oktober 2015
VEREINIGTE STAATEN

The World Coalition Against the Death Penalty - XIII world day against the death penalty

5 Oktober 2015
EFE

Fallece un preso japonés tras pasar 43 años en el corredor de la muerte

24 September 2015

Pope Francis calls on Congress to end the death penalty. "Every life is sacred", he said

12 März 2015
Associated Press

Death penalty: a look at how some US states handle execution drug shortage

12 März 2015
AFP

Arabie: trois hommes dont un Saoudien exécutés pour trafic de drogue

9 März 2015
Reuters

Australia to restate opposition to death penalty as executions loom in Indonesia

9 März 2015
AFP

Le Pakistan repousse de facto l'exécution du meurtrier d'un critique de la loi sur le blasphème

9 März 2015
AFP

Peine de mort en Indonésie: la justice va étudier un appel des deux trafiquants australiens

28 Februar 2015
VEREINIGTE STAATEN

13 Ways Of Looking At The Death Penalty

15 Februar 2015

Archbishop Chaput applauds Penn. governor for halt to death penalty

11 Dezember 2014
MADAGASKAR

C’est désormais officiel: Madagascar vient d’abolir la peine de mort!

3 Dezember 2014

5th Circuit Court of Appeals stops execution of Scott Panetti!

gehen keine todesstrafe
• DOKUMENTE

Articolo su Credere nr. 18 - Trattoria degli amici

Valgo anch’io in Lussemburgo

Matteo Zuppi

Dieci anni della Comunità di Sant’Egidio con l’Albania: Intervento di Don Matteo Zuppi

alle dokumente

FOTOS

402 besuche

381 besuche

503 besuche

325 besuche

521 besuche
alle verwandten medien