change language
sie sind in: home - Ökumene und dialog - internat...streffen - rom 2013 kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  

Online-Besuch der Krippe in der Kirche von Sant’Egidio: Jesus wird von den Armen, Kranken, Obdachlosen und Menschen aller Religionen empfangen

Eine Hilfe, um Alleinstehenden und Bedürftigen einen Platz am Tisch von Weihnachtsfestmahl zu ermöglichen

Die Jugendlichen auf den Plätzen Europas setzen sich für ein von AIDS befreites Afrika ein – Spielzeugmärkte 2017!

Die Verkaufsinitiative von wiederverwendbarem Spielzeug zur Unterstützung des DREAM-Programms. Die Termine

Das Wort Gottes jeden Tag 2017/2018


 
druckversion

Casa di Dante


Rom

CASA DI DANTE IN ROMA La Casa di Dante in Roma è un'istituzione culturale fondata nel 1913 dal Ministro degli Interni Sidney Sonnino, come organo principe in Italia per la promulgazione e il sostegno della Divina Commedia. Venne costituita come Ente Morale nel 1914 dal regio decreto del 16 luglio 1914 n.796 da Vittorio Emanuele III e dichiarata sotto l’alto patrocinio dalla regina Margherita di Savoia, madre del re, che pose la prima firma delle attività culturali. Ha sede dal 1920 nel Palazzetto degli Anguillara, in piazza Sonnino n.5 a Roma.

 
Attualmente la Casa di Dante in Roma organizza: mostre, convegni, seminari, conferenze, esposizioni di libri, sul maggior poeta italiano e tutte le domeniche continuano letture e spiegazioni dei canti della Commedia invitando al dibattito eminenti intellettuali e docenti universitari.

ROM 2013

FORUM 3
Die historische Kraft des Gebetes


30 September 2013 09:00 programm 

FORUM 12
Gott liebt die Armen


30 September 2013 16:30 programm 

Forum 25
Kranke Städte und existentielle Peripherien


1 Oktober 2013 09:30 programm 


WEITERE TREFFEN
weltweit

PROGRAMMA
PDF

PROGRAMM DER LIVEÜBERTRAGUNGEN

RELATED NEWS
23 Oktober 2013

Mut zur Hoffnung: Drei Videos


Von der Elfenbeinküste bis Rom Bilder der Treffen von Menschen und Religionen dieses Jahres, die im Fernsehen gezeigt wurden
IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | ID
3 Oktober 2013
SAN ANTONIO, VEREINIGTE STAATEN

The Courage of Hope. Der Geist von Assisi in Texas


Religionsoberhäupter und Studenten haben am Treffen in San Antonio teilgenommen, das im Anschluss an Rom stattfand
IT | EN | ES | DE | PT
2 Oktober 2013
ABIDJAN, ELFENBEINKÜSTE

Auch in Afrika "Mut zur Hoffnung"


Treffen der Religionen in Abidjan in Verbindung mit Rom
IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | ID
1 Oktober 2013

Rede des Hl. Vaters Franziskus an die Teilnehmer des Internationalen Friedenstreffens der Gemeinschaft Sant’Egidio

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | ID
1 Oktober 2013
Dem religiösen Terrorismus die Legitimität entziehen

Der indische Intellektuelle Kulkarni: Der religiöse Terrorismus trennt in erster Linie die Religionen, aus denen er entstanden ist

IT | EN | ES | DE | PT | CA | ID
1 Oktober 2013

Rita Prigmore, Sintezza und Überlebende des Porrajmos: "Die Propaganda der neuen europäischen Rechten ist ein Albtraum"

IT | EN | ES | DE | PT | CA | ID
tierratgeber

NEWS HIGHLIGHTS
14 Dezember 2017 | ROM, ITALIEN

Online-Besuch der Krippe in der Kirche von Sant’Egidio: Jesus wird von den Armen, Kranken, Obdachlosen und Menschen aller Religionen empfangen

IT | ES | DE | FR
14 Dezember 2017 | LIBYEN

Humanitäre Hilfen für Krankenhäuser in Fezzan


Ein Fortschritt in der schwierigen Lage Libyens
IT | ES | DE | FR
13 Dezember 2017 | BLANTYRE, MALAWI

Die neue Kirche im Haus der Freundschaft der Gemeinschaft Sant’Egidio von Blantyre wurde geweiht


Das erste Gebet mit Erzbischof Vincenzo Paglia, der bei seinem Besuch in Afrika die Gemeinschaft traf
IT | EN | ES | DE | FR | PT

ASSOCIATED PRESS
6 September 2015
Shekulli
“Takimi i paqes”, krerët botërorë të feve mblidhen në Tiranë
11 November 2013
Herder Korrespondenz
Religion und Frieden: Internationales Treffen der Gemeinschaft von Sant'Egidio
29 Oktober 2013
Roma sette
Preghiera e condivisione fondamenta della pace
13 Oktober 2013
SIR
Insieme scegliamo il coraggio della pace
6 Oktober 2013
Avvenire
«Non usare la fede per la violenza». Un bilancio del XXVII Incontro internazionale per la pace
alle presse-